Am Rande

Hier möchte ich Bemerkungen, Notizen etc. unterbringen, die zwar nicht wichtig, aber für mich dennoch interessant sind.

***

Verblüffende Sprachähnlichkeiten

Kürzlich sah ich mir auf arte den Film „Grüße aus Fukushima“ von Doris Dörrie an. Satomi, kehrte in ihr von der Atomkatastrophe zerstörtes Haus zurück, um dort zu leben. Das japanische Wort „Tadaima“, das übersetzt wird mit „Ich bin zuhause“, „ich bin wieder da“, erinnerte mich sofort an ein Wort der mexikanischen Huicholes, das „Tateteima“ heißt und deren frühere Heimat benennt.

Der entsprechende Text dazu:

„Die Welt bevölkerte sich [nach der Sintflut] rasch wieder, nachdem Watakame (= ein Huichol) eine Frau gegeben war. Aber er entdeckte, dass alle seine Kindler, Enkel und Urenkel mit einem besorgniserregenden Gedächtnisschwund geboren wurden. Sie konnten sich nicht daran erinnern, durch die große Niereka gekommen zu sein, und von daher hatten sie keine Ahnung von ihrer früheren Heimat in Tateteima. Außerdem besaßen sie keine Seelenkräfte, wie ihre Ahnen, die Gottmenschen, sie besessen hatten. Äußerst neugierig auf den Grund dafür vollzog Watakame eine Zeremonie und nahm im Gesang Verbindung mit dem Sonn (dem Geist der Sonne) auf. Er erfuhr, daß der Sonn nicht länger alle Menschen mit Seelenkräften augestattet wissen wollte, und so wurde nur für die eine Ausnahme gemacht, die bereit waren, um des Wissens Willen das Selbstopfer in seiner ganzen Härte zu erleiden. Diese besonderen Menschen würde man als Mara akame (Schamanenheiler) kennen, und sie dürften ihre Kräfte nur zum Heilen, Schützen und Leiten ihres Volkes benutzen.“ (J. Halifax „Die andere Wirklichkeit der Schamanen“, München 1983)

Selbst das Wort „Watakame“ klingt japanisch. „Kami“ sind im japanischen Shintoismus die verehrten Geister und Götter. Auch das Wort akame gibt es im Japanischen und bedeutet „tötet, schneidet“.

Das Wort „Niereka“ gibt es auch im Bulgarischen und bedeutet da „Das neue Zeitalter“. Das passt natürlich zur nachsintflutlichen Zeit.

Eine 7.000 Jahre alte Moorleiche aus Florida könnte darauf hinweisen, daß Indianer aus Japan einwanderten. (PM, Mai 1996)

10.02.2019

Werbeanzeigen